Die Location

Herbstleuchten Prew.-0475.jpg
Maxigastro Hamm.JPG
MP_Steiger-2016-2297.jpg
Waschkaue+Park_Außenansicht.jpg
Glaselfant.jpg

BISTRO „WERKSTATT“ IM MAXIPARK

Das Werkstatt-Gebäude der ehemaligen Zeche Maximilian hat sich zu einem Veranstaltungsort für Kunst und Kultur weiterentwickelt und bietet mit dem von den Gastronomen Till Lewerentz und Daniel Cadez betriebenem Bistro außerdem westfälische und internationale Gaumenfreuden. Wo früher die Arbeiter an ihren Werkzeugbänken standen, findet heute neben Kabarett-, Konzert- oder Kleinkunstveranstaltungen seit 2013 deshalb auch das bewährte Get-together der Westfälsichen Nahverkehrstage statt – in zwangloser, familiärer Atmosphäre, begleitet vom vorzüglichen Cateringservice der Maxigastro GmbH.

Adresse: Bistro „Werkstatt" im Maxipark, Alter Grenzweg 2, 59071 Hamm

MAXIMILIAN-HALLE IM MAXIPARK

Die Maximilian-Halle, atmosphärischer Austragungsort unserer Fachtagung, ist die ehemalige Waschkaue der Zeche. Dort, wo die Bergleute ihre saubere Kleidung in der Weißkaue und die verschmutzte in der Schwarzkaue zum Lagern bzw. Trocknen an die hohen Decken hingen, treffen wir im Rahmen der Westfälischen Nahverkehrstage seit 2013 regelmäßig zum Ideen- und Meinungsaustausch zusammen.

Die Architektur des roten Backstein-Gebäudes zeugt von einer Bauepoche, in der die Ausgestaltung und der repräsentative Charakter im Vordergrund standen – und nicht der pure industrielle Zweck. Bereits für die Landesgartenschau 1984 wurde der Bau daher als Verwaltungsgebäude genutzt und beherbergt noch heute neben der Maximilianpark Hamm GmbH, Teile der Stadtverwaltung und eine Polizeiwache. Die Nutzung des hinteren Gebäudeteils als Tagungsort wurde schon früh in die Planung für eine sinnvolle Nachnutzung integriert – und davon profitieren die Westfälischen Nahverkehrstage nun bereits im 5. Jahr in Folge.

Adresse: Maximilian-Halle im Maxipark, Alter Grenzweg 2, 59071 Hamm